Landrat Hans-Jürgen Petrauschke gab den Startschuss für den Banana Fairday im Straßenverkehrsamt - (c) S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss

Erfolgreicher Banana Fairday im Kreishaus

Über Bananen und Säfte aus Fairem Handel freuten sich jetzt die Kunden im Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss. Schon früh morgens gab Landrat Hans-Jürgen Petrauschke am 28. September den Startschuss für den Banana Fairday. Die Kunden in der Dienststelle in Neuss nutzten dabei die Gelegenheit, die fairen Produkte zu probieren und sich gleichzeitig über den Fairen Handel zu informieren.

„Als erster Fairtrade-Kreis Deutschlands unterstützen wir den Fairen Handel und machen beim Banana Fairday mit, um auf die Probleme der Bananenproduzenten hinzuweisen“, sagte der Landrat. Viele Bananen-Bauern haben mit steigenden Produktionskosten und immer höheren Ansprüchen an die Qualität bei stagnierenden Endverbraucherpreisen zu kämpfen. Darüber hinaus bedrohen Umweltprobleme komplette Anbauregionen.

Bananen sind das meistkonsumierte Frischobst der Erde, doch ungerechte Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen prägen den Alltag der Beschäftigten auf den Plantagen. Wer Fairtrade-Bananen kauft, unterstützt die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Bananenplantagen in Peru, in der Dominikanischen Republik, Ecuador und Kolumbien. Denn feste Mindestpreise und zusätzliche Prämien bedeuten für die Kleinbauernfamilien eine Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitssituation.

Seit 1997 werden Bananen aus Fairem Handel in Deutschland angeboten. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit 87.379 Tonnen faire Bananen in Deutschland verkauft; sie hatten damit einen Marktanteil von 12 Prozent.