Wer am 12. Mai eine Plastiktüte im Kreishaus Neuss oder Grevenbroich abgibt, erhält im Tausch dafür eine Einkaufstasche aus fairer Baumwolle - (c) Rhein-Kreis Neuss

Umtauschaktion in den Kreishäusern: Baumwolltaschen statt Plastiktüten

Der Rhein-Kreis Neuss macht bei der Fairtrade Challenge 2017 mit: Am Freitag, 12. Mai, können Bürger in den Bürger-Servicecentern der Kreishäuser in Neuss und Grevenbroich ihre Plastiktüte gegen eine naturfarbene Fairtrade-Baumwolltasche umtauschen. Diese Aktion des Rhein-Kreises Neuss läuft so lange der Vorrat reicht.

„Wir wollen mit dieser Aktion im Rahmen der Fairtrade Challenge ein Zeichen für den Fairen Handel setzen und für den nachhaltigen Einsatz von Rohstoffen“, sagt Kreispressesprecher Harald Vieten, der auch Leiter der Fairtrade-Kampagne des Rhein-Kreises Neuss ist. Die Baumwolltaschen mit dem Schriftzug „ICH WILL´S FAIR“ sind aus Fairtrade-Baumwolle hergestellt. „Wer fair gehandelte Produkte wie diese Baumwolltasche nutzt, trägt mit dazu bei, die Arbeits- und Lebensbedingungen von Kleinbauern in Afrika, Lateinamerika und Asien und ihre Familien zu verbessern“, wirbt Vieten für die Fairtrade-Idee.

Die Fairtrade-Challenge findet rund um den Globus in der Zeit vom 1. bis 14. Mai statt. Im Mittelpunkt stehen Aktionen zum Beispiel von Unternehmen, Eine-Welt-Gruppen, Kirchengemeinden und Privatleuten, bei denen der Faire Handel im Mittelpunkt steht. Fotos von den Veranstaltungen können in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag FairtradeChallenge veröffentlicht werden.